Zufallsbild

Kurzmeldung

Bericht der Jahreshauptversammlung 2010

Ehrungen für 40 Jahre aktiven Dienst am 07.01.2011 Die diesjährige Jahreshauptversammlung war wieder gut besucht. Im großen Saal des Gasthauses Kalb konnte der Vereinsvorsitzende Dieter Goebel zahlreiche Aktive-, Passive- und Ehrenmitglieder begrüßen. Gekommen waren außerdem: Landrat Matthias Dießl, 2. Bürgermeisterin Christine Lämmermann-Meier, Kreisbrandrat Dieter Marx und Kreisbrandmeister Erwin Kreß.
40 Jahre aktiver Dienst
(v.l. Heinz Kreuzer, Dieter Kundinger, Landrat Matthias Dießl, Nikolaus Hartmann, KBR Dieter Marx, Albert Bollinger)

Gleich im Anschluss an die Begrüßung wurden die Kameraden Albert Bollinger, Nikolaus Hartmann, Heinz Kreuzer, Dieter Kundinger für 40 jährigen aktiven Dienst, im Namen des Innenministers, von Landrat Matthias Dießl und KBR Dieter Marx mit dem Feuerwehrabzeichen in Gold geehrt. In ihrer Laudatio betonten die beiden Vertreter des Landkreises den hohen gesellschaftlichen Stellenwert und die Anerkennung für die Aktiven, die hier freiwillig und über viele Jahre und Jahrzehnte Ihren Dienst bei der Feuerwehr leisten. 1. Kommandant Thomas Kallert berichtete in seinen Glückwünschen auch über den Werdegang der Kameraden.

Allen voran der frühere 1. Vorstand Nikolaus Hartmann der insgesamt 24 Jahre, von 1982 - 2006 als zuerst 2. Vorstand und dann 18 Jahre als 1. Vorstand, die Tuchenbacher Feuerwehr entscheidend geprägt hat. Auch die anderen Jubilare Albert Bollinger , Heinz Kreuzer und Dieter Kundinger haben sich in den vergangenen 40 Jahren stark für die Feuerwehr gemacht. Dieter Kundiger war 20 Jahre 2. Kommandant, Albert Bollinger 12 Jahre Kassier und ist seit 11 Jahren Traditionspfleger und Heinz Kreuzer war 21 Jahre Vertrauensmann der Aktiven. Auch im aktiven Feuerwehrdienst haben alle an vielen Leistungsprüfungen teilgenommen. Die Leitungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz" haben alle in der höchsten Stufe. Auch beim Feuerwehrfest im Jahr 1997 wirkten alle federführend im Festausschuss mit.
10,20,30 Jahre aktiver Dienst
Es folgten die Glückwünsche der Gemeinde Tuchenbach durch die 2. Bürgermeisterin Christine Lämmermann-Meier, die sich mit einem Geschenk für den persönlichen Einsatz bei jedem bedankte. Zuletzt überreichte der Vorsitzende Dieter Goebel den Geehrten noch einen Gutschein für ein Abendessen und einen guten Tropfen. Weiter ging es mit dem Bericht des 1. Vorsitzenden über die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr. Besonders zu erwähnen waren hierbei der Faschingsball 2010, das Grillfest und der Tag der offenen Tür.
Der Vorstand bedankte sich zum Abschluss seines Berichtes bei den Mitgliedern, Helfern , der Kreisführung, den Vorstandsmitgliedern und bei der Gemeinde Tuchenbach und allen Mitbürgern für die großartige Unterstützung im letzten Jahr. Es folgten die Berichte des Schriftführers Georg Öchsner mit der Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung und des Kassiers Michael Rodich. Zusammengefasst ist die finanzielle Situation des Vereins mit insgesamt 140 Mitgliedern als gut zu bezeichnen. Beim Bericht der Kassenprüfung wurde seine sehr sorgfältige Arbeit gelobt. Bei der anschließenden Abstimmung wurde der Kassier einstimmig entlastet. 1. Kommandant Thomas Kallert gab im Anschluss in seinem Jahresbericht Auskunft über die verschiedenen Übungen und Einsätze der 41 Aktiven. Insgesamt wurden 18 Gruppenübungen, 2 Unterrichte, 1 Atemschutzübung und 1 Maschinistenübung durchgeführt.
Hinzu kamen noch 2 Leistungsprüfungen "Die Gruppe im Löscheinsatz" Insgesamt wurden 750 Übungsstunden in 2010 von den Aktiven geleistet! Die Wehr wurde insgesamt zu 2 Bränden, 5 technischen Hilfeleistungen und 3 sonstigen Einsätzen gerufen. Christian Eder, Mathias Büttner und Jürgen Müller erhielten das Abzeichen für 10 Jahre bzw. 20 und 30 Jahre aktiven Dienst. Jugendwart Stefan Bosch berichtete wieder ausführlich über die Aktivitäten der seit 1997 bestehenden Jugendfeuerwehr. Angefangen von Ausbildungen und Prüfungen konnte auch eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten organisiert werden. Die Jugendfeuerwehr stellt mit 15 Mitgliedern eine der stärksten und erfolgreichsten Jugendfeuerwehren im Landkreis Fürth. Dies ist vor allem ein Verdienst der Jugendlichen selbst, die mit großen Einsatz Ihre heutzutage spärliche Freizeit opfern, aber auch der Ausbilder, die mit Ihrer hervorragenden Arbeit dieses ermöglichen. Der Jugendwart bedankte sich für die große finanzielle Unterstützung aus der Bevölkerung für die Jugendfeuerwehr, bei der Gemeinde, dem Verein und den Kameraden, die seine Arbeit unterstützen und mittragen.
Ehrung 50 und 65 Jahr Mitgliedschaft
Im Anschluss daran konnte der Vorsitzende Dieter Goebel noch weitere Ehrungen vornehmen. Für 40 jährige Mitgliedschaft wurden Helmut Brehm und Rudi Kundinger geehrt. Auf ganze 50 Jahre bei der Feuerwehr kann Hans Weiß zurückblicken. Für 65 Jahre wurde Hans Kreuzer geehrt. Alle erhielten eine Ehrenurkunde und einen guten Tropfen. Dieter Goebel (1.Vorstand)

Nächste Übung

Wer ist Online

Mitglieder 0
Gäste 6

Besucherzähler

291010
HeuteHeute32
Diese WocheDiese Woche1321
Dieser MonatDieser Monat4434
InsgesamtInsgesamt291010

Kurzmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.